Ich kollaboriere für mein Leben gern.

Mein Weg

joan_1.jpeg

"Wir können den Turnaround auf dieser Welt schaffen, indem wir das WIE in der Art und Weise wie wir unsere Wirtschaft betreiben von Wettbewerb auf Kollaboration verändern. Dazu müssen wir nichts neu erfinden. Alles ist da, um Organisationen zu gestalten, die das Beste aus uns Menschen hervorbringen.

Mein Leben lang bin ich ein Gerechtigkeitsfanatiker. Das war mir lange nicht bewusst. Deshalb habe ich die Schuld für die vielen Konflikte in den ersten 15 Jahren meines Berufslebens immer bei mir gesucht. Bis ich dann verstanden hatte: Nö, weder ich noch sonst ein einzelner Mensch kann etwas dafür, dass er oder sie in klassischen Organisationen nicht funktioniert. Das hat schlicht weg damit zu tun, dass diese mechanisch und linear gedacht und designt sind. Wir Menschen sind aber alles andere als linear und somit ist der Homo-Ökonomikus ein sehr großes Missverständnis.

 

Da kam meine zweite Charaktereigenschaft ins Spiel, Konsequenz. Wenn ich etwas verstanden habe, dann kann ich nicht einfach weitermachen wie zuvor. Die Erkenntnis über menschenfeindliches Organisationsdesign hat mich dazu motiviert, nach anderen Wegen zu suchen. Zuerst fand ich Reinventing Organizations von Frederic Laloux. Ein Buch über 12 kooperativ geführte Unternehmen. Später kam ein entsprechendes Framework dazu, dass sich Holacray nennt. Das eine ist zu unkonkret, das andere zu bürokratisch. Als ich dann Gebhard Borck kennenlernte, den deutschen Dinosaurierer, wenn es um moderne Organisationsentwicklung geht, machten wir uns gemeinsam auf, um ein eigenes Organisationsmodell zu entwickeln.

Die #AdaptiveOrg war in ihren Grundzügen geboren, auch wenn sie erst seit 2021 durch diesen Begriff geprägt wird. In der Praxis funktioniert sie bereits seit fast einem Jahrzehnt. Mittlerweile vertrauen mehrere Organisationen auf das kooperative Betriebssystem. Sie lösen ihre Probleme als Community und entwickeln gemeinsam die Strategie für eine erfolgreiche Zukunft. #AdaptiveOrgs zeichnen sich durch Gleichberechtigung und Diversität aus. Der interne Wettbewerb weicht durchgängiger Kollaboration und damit der sinnvollen Arbeit an abgestimmten Zielen. In Gesprächen höre ich oft, das ist doch „Beyond Agile“. Ob das stimmt, sollen besser andere beurteilen.

 

Was habe ich in den Jahren gelernt und wie kann ich Deine Organisation mit meinen Erfahrungen unterstützen:

  • Wie geht eine Firma erfolgreich mit Komplexität (Herausforderungen, Krisen) um?

  • Wie gelingt eine Transformation im Sinne von tiefgreifenden Verhaltensänderungen?

  • Wie gelingt der Umstieg von internem Wettbewerb zu durchgängiger Kollaboration?

  • Wie steigert eine Organisation ihre Chancen durch Anpassungsfähigkeit zu überleben?

  • Welchen Beitrag können Unternehmer:innen, Gründer:innen und Vorstände/Geschäftsführungen zum Wandel leisten?

  • Welchen Beitrag kann HR zum Wandel leisten?

  • Wie kann eine Organisation ihren positiven Impact steigern?

  • ...

Ich hoffe Du hast nun einen ersten Eindruck von mir. Wenn Du das Gefühl hast, mich kennenlernen zu wollen, dann zögere nicht. Ich freue mich über gute Gespräche. Wenn es Dir auch so geht, dann buche direkt hier in meinem Kalender einen Termin: youcanbookme

 

Mehr über mein „Baby“, die #AdaptiveOrg erfährst du zudem auf der Website www.adaptive-org.com. Dort findest du Hinweise zu kostenlosen Discovery Sessions, die ich immer wieder anbiete (Inhouse auf Anfrage).

 

Freut mich, Dich kennenzulernen.

Dein Joan

ps:

Hier kannst Du mich in nächster Zeit treffen:

* 20.09.2022 - #AdaptiveOrg Discovery Session (online)

* 13.10.2022 - Workshop Beyond Agile mit der #AdaptiveOrg auf der Manage Agile in Berlin

 

Green White Creative Professional Modern Business Corporate Company Portofolio Presentatio
joan_edited.png